Florian Silbereisen: Immer erfolgreicher

Florian Silbereisen hat in den Offiziellen Deutschen Charts gleich zweimal Platz eins erobert: Mit dem Album „Wir werden immer mehr!" der internationalen Schlagerband KLUBBB3 schaffte er es auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Album-Charts. Mit dem Doppel-Album „Schlagerchampions" zur gleichnamigem von Florian Silbereisen präsentierten ARD-ORF-Eurovisionsshow landete er auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Compilation-Charts. Bereits im vergangenen Jahr haben KLUBBB3 und die „Schlagerchampions" gleichzeitig Platz eins erobert. Beide Alben wurden vom Münchner Label Unikat music konzipiert und produziert. Unikat-Geschäftsführerin Bizzi Nießlein: „Mit beiden Nummer-eins-Alben haben wir ganz konsequent und ohne Kompromisse die erfolgreichen Strategien fortgesetzt, ausgebaut und vertieft. Wir bedanken uns für die erfolgreiche Zusammenarbeit bei unseren Partnern MDR, ARD, ORF, Electrola, Sony, Universal, Music for Millions, Telepool und Semmel Concerts." update 20.01.2018
weiterlesen ...

Edita ist Gast bei Kurt Aeschbacher

Am kommenden Sonntag, den 21. Januar ist EDITA zu Gast bei SRF1 in der Sendung „Aeschbacher" ab 22.05 Uhr. 

Mit ihrem Comeback-Album „On & On" hat Edita Abdieski Fans und Kritiker gleichermassen begeistert.

Wenn sie in der neuen Single „Done with you" singt, ist damit definitiv nicht der Erfolg gemeint. Es ist die Leichtigkeit des Seins, zelebriert von einer Frau, die alleine ihren Mann steht – im Leben, im Business, in der Musik: „Done with you" ist ein eindrückliches Statement.

Edita Abdieskis neue Single funk(el)t kraftvoll, energiegeladen und rauscht mit Vollgas vorwärts – perfekt um lange kalte Winternächte zu strahlenden Festen werden zu lassen und bis in die frühen Morgenstunden durchzutanzen. Wenn jene Frau ihre Stimme an die Grenze treibt, die 2010 TV-Macher und -Publikum rund um die erste deutsche Ausgabe von „X-Factor" aus den Sesseln gehauen hat, dann fährt das gewaltig ein.

Mit „Done with you" macht Edita Abdieski klar: Wer zu spät kommt, für den gibt's definitiv nichts mehr zu holen. Auch wenn „Done with you" die möglicherweise poppigste Nummer aus dem aktuellen Album „On & On" ist, rollt der Track kräftig und funkig aus den Boxen, mit dem Ziel, irgendwo zwischen Herz und Arsch einzufahren. Im B-Note Studio von Ben Mühlethaler im heimischen Bern hat die Frau, die seit Jahren in Köln lebt und arbeitet, ein Werk produziert, das schillernd wie ein Regenbogen durch die Funk- und Disco-Welt groovt. Höchste Zeit, dass Edita Abdieski auch in der Schweiz wieder auf der Bildfläche erscheint:

Am 21. Januar bei Aeschbacher auf SRF1 und am 2. März endlich wieder live im Kulturhof im (fast) heimischen Köniz. Aktuelle Single : Done With You" Aktuelles Album : On&On TV : 21.01.18 SRF1 „Aeschbacher" Beginn : 22.05 Uhr Live : 02.03.18 Kulturhof, Köniz

update musikpost

20.01.2018

weiterlesen ...

Suisse Music Awards: Das Voting ist eröffnet!

Zürich, 18. Januar 2018 – Co-Moderatorin Alexandra Maurer präsentierte an der offiziel­len Pressekonferenz alle Nominierten der elften SMA. Das Online Voting startet jetzt. Überflieger Nemo ist gleich viermal nomi­niert! Faber, Göla, Lo & Leduc und Züri West haben doppelte Chancen auf einen Award. Über die Hälfte der Schweizer MusikerInnen sind zum ersten Mal nominiert. Ausserdem ge­hen die SMA in einer separaten Veranstaltung der Frage auf den Grund, ob die Schwei­zer Popmusik ein Frauenprob­lem hat.

Am 9. Februar 2018 werden im Zürcher Hallenstadion bereits zum elften Mal die begehrtes­ten Betonklötze des Lan­des vergeben. Letztes Jahr noch Preisträger des Best Talent Awards, gilt Nemo als Topanwärter in diesem Jahr: der Bieler Musiker ist gleich viermal nomi­niert.

Dop­pelte Chancen, einen Award mit nach Hause zu nehmen, haben Faber, Gölä, Lo & Leduc und Züri West – sie sind alle in zwei Kategorien nominiert.

Über die Hälfte der Schweizer No­minierten sind indes erstmals nominiert. Das bestätigt den Stellenwert der SMA als wich­tige Förderplatt­form für das Schweizerische Musikschaffen und deren Vielseitigkeit. Bei den Nominierten der internationalen Kategorien können Ed Sheeran, Luis Fonsi, Rag'n'Bone Man und The Chainsmokers in zwei Kategorien auf eine Auszeichnung hoffen.

Sämtliche Nominierte sind auf den Seiten zwei und drei aufgeführt.

Auf www.swissmusicawards.ch  kann man bis zum 4. Februar um Mitternacht für seine Favori­ten abstimmen.

Der Sieger der Kategorie Best Hit wird live während der TV Show per Publikumsvoting ermittelt. Bereits zum dritten Mal werden im Namen der SUISA in dieser Kategorie auch die Songwriter ge­ehrt. Moderiert werden die SMA 2018 vom Moderations­duo Alexandra Maurer und Stefan Büsser. Die Live-Übertragung der Swiss Music Awards beginnt um 20.10 Uhr auf SRF zwei und One TV so­wie als Live-Stream auf RSI.ch.

 Hecht als weiterer nationaler Showact

Nach Trauffer und Veronica Fusaro kann mit Hecht ein weiterer nationaler Showact bestätigt werden. Die Best-Talent-Gewinner des Jahres 2013 treffen mit ihren Texten den Nerv der Zeit und die Herzen des Publikums. Ihre aktuelle Single „Kawasaki", ist ein euphorisches „Hallo" und ein Vorgeschmack auf das dritte Album, welches am 9. März 2018 erscheint. Die Hecht Energie ist ansteckend. Und mit dem letztjährigen Swiss Music Award für den besten Live Act hat sich dieses offene Geheimnis noch einmal bestätigt: Dieser Hecht fühlt sich wohl auf der Bühne.

„SMA presents": „Hat die Schweizer Popmusik ein Frauenproblem?" – neue Veranstaltung

Schweizer Musikerinnen sind auf allen öffentlichen Bühnen deutlich untervertreten – auch bei den SMA. Warum – und was sich dagegen tun lässt, das hinterfragt die erste Durchführung des neuen Side-Events „SMA presents" unter dem Titel: „Hat die Schweizer Popmusik ein Frauenproblem?" „Diese Genderdiskussion war längst überfällig", sagt Initiator und SMA Executive Producer Oliver Rosa. „Wir wollen die Publizi­tät der SMA nutzen, um sie zu führen und talentierten, neuen Schweizer Musikerinnen eine eigene Plattform zu geben."

In zwei sachkundi­gen Gesprächsrunden, kuratiert und moderiert von der Journalistin Reena Thelly, sprechen Musikerinnen und Entscheidungsträger Klartext. Drei Live-Sets zeigen, was die Schweizer Künstlerinnen musika­lisch drauf haben. Über das ge­naue Programm informie­ren die Veranstalter in Kürze.

Die Abend-Veranstaltung findet zwei Tage vor den SMA, am 7. Februar 2018, im Zürcher Kulturhaus Kos­mos statt. Der Eintritt ist kosten­los.

 

update 18.01.2018

weiterlesen ...

Madeline Willers geht mutig ihren eigenen Weg

Madeline Willers geht wie viele jungen Menschen ihrer Generation, denen sie mit „Eine Welt" ihre Stimme leiht, mutig ihren Weg. In einer Welt, in der sich schlechte Nachrichten und Sensationsmeldungen überschlagen, hat die ??jährige Sängerin klare Vorstellungen von der Welt, in der sie leben möchte. Und sie ist bereits, diese mitzugestalten.

Für „Eine Welt", die allen offen steht. Ihre Wünsche und Bilder, die sie damit verbindet, hat ein von Madeline zusammengestelltes Songwriter-Team in Worte gefasst. Das leichtfüßige Arrangement nimmt dem Thema die Schwere, die Melodie trägt die Gedanken und Ideen mit ansteckender Fröhlichkeit zum Horizont.

Diese Single, diese Liedzeilen treffen uns in unserer Sehnsucht nach Glück und einem friedvollen Miteinander. Produziert von dem namhaften Münchener Produzenten Willy Klüter (der auch schon ihr Debüt-Album „Wir sind ewig" produzierte), greift Madeline Willers ein Thema auf, das uns alle bewegt. In ihrer unnachahmlich jugendlichen und frischen Art, die uns schon zuvor aufhorchen ließ. Hitverdächtig, wie lebensnah und der Welt zugewandt die Songauswahl dieser jungen Sängerin ist. Während die Vorgänger-Single „C'est la vie" , die 4. Singleauskopplung aus ihrem Debüt-Album „Wir sind ewig", seit über 15 Wochen noch immer in den TOP 100 der Deutschen Radio Airplay-Charts Pop/Konservativ vertreten ist, geht Madeline Willers mit dieser aussagekräftigen, bewegenden Neuproduktion bereits den nächsten Schritt – auch ihrer vielversprechenden Karriere einer ernstzunehmenden Nachwuchskünstlerin.

„Eine Welt" möchte Mut und Zuversicht verbreiten und Impulse zum Nachdenken setzen.

„Eine Welt" ist die Landkarte ihres Herzens. Ein Lied, das hoffentlich viele Menschen erreicht.

Die Single „Eine Welt" ist seit 12.01. im MPN verfügbar.

Künstlerpage:

www.madeline-willers.de 

weiterlesen ...

5 Fragen an DJ Danny Dee, Heldenparty Arosa

Spontan fragte mich Danny, ob er mir behilflich sein könne. Ich stand beim Supermann im Arosa Kulm Hotel und wollte ein Photo produzieren. Daraus entwickelte sich ein Gespräch unter Helden ... Lesen Sie jetzt das grosse Heldeninterview, auf www.musikpost.ch!

 

Musikpost.ch: Wie war sie denn, die Heldenparty in Arosa oben?

DJ Danny Dee: Das Motto Heldenparty war ein Top Erfolg. Sie hatten dann kurz vor dem Essen noch eine Live-Show inszeniert mit den ECHTEN Super-Helden.. Bei mir ging dann die Party ab Mitternacht los...Die Leute tanzten bis um 15:30 durch...es war eine Super Stimmung!!

 

Musikpost.ch:Wie gelingt es dir, die Partyleute abzuholen mit Musik, oder eine Party in Schwung zu bringen?

danny3

 

DJ Danny Dee: Nach fast über 30 Jahren Dee Jay hat man das Gespür für die Leute und deren Geschmack... Eine Party bringt man in Schwung, wenn man das passende Lied zur passenden Zeit spielt...Eben Erfahrung ;-)

Musikpost.ch: Wo liegt der musikalische Trend bei deinem Publikum?

 

DJ Danny Dee: Der Trend ist immer altersbedingt. Die Jungen stehen meist auf „Neues" und das ältere Semester mag immer noch die 70's, 80's, und 90's. In den Bergen ist halt auch der Après Ski & Schlager Sound sehr gefragt....

dj danni 2

Musikpost.ch: Deine tollsten Erlebnisse als DJ?

DJ Danny Dee: Das sind immer meine Coolen Mixes mit dem gewissen etwas und auch mal mit einem Überraschungseffekt. Es gibt ja die Top Lieder die immer ziehen...wenn die dann plötzlich ertönen, dann schreien die Leute...und das gibt Gänsehaut!

Musikpost.ch: Was möchtest du noch erreichen?

DJ Danny Dee: Bin eigentlich schon sehr zufrieden mit meinem Leben und was ich bis jetzt erreicht habe. Das Schöne daran ist, dass ich bei fast jedem DJ Auftrag einen Folgeauftrag erhalten habe. Was auch der Grund ist, dass ich auf eine Erfolgreiche Zeit mit vielen Referenzen zurückschauen kann. Jetzt habe ich etwas reduziert mit DJ Ing...und spiele nur noch etwa 2-3 mal im Monat in Clubs, Hochzeiten und Geburtstagspartys. Seit einiger Zeit ist mein DJ-Beruf wieder zum Hobby geworden ;-))

 

Künstlerpage:

http://www.houseklang.ch/ 

update 16.01.2018

weiterlesen ...

Peter Maffay kommt nach Zürich

Sänger Peter Maffay kommt nachn Zuerich. Auf der MTV UNPLUGGED Tour 2018 präsentieren sich Peter Maffay & Band so puristisch wie nie.

Ob die grossen Hits oder Raritäten aus über 40 Jahren Rock‘n‘Roll Geschichte, die Akustikversionen entfalten eine neue Kraft und berühren auf eine noch nie dagewesene Art und Weise. «Ich habe Lust, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Das passt in unsere Zeit, und das passt in unser Leben. Kein Schnickschnack, keine Umwege, sondern eine klare Ausrichtung auf das, was wich-tig ist. » Im Herbst 2017 erschien das «MTV UNPLUGGED» Album von Peter Maffay, das die musikalische Grundlage für die MTV UNPLUGGED Tour im Frühjahr 2018 ist.

Peter Maffay & Band haben zahlreiche Songs neu arrangiert und zeigen, wie kraftvoll und berührend Titel wie «Eiszeit», «Tiefer» oder «Sonne in der Nacht» ohne elektronische Verstärkung daherkommen können.

Peter Maffay: «Starke Songs funktionieren auch wenn sie ganz puristisch instrumentiert werden, wenn sie quasi ungeschminkt sind. Back to Nature! » Das Schweizer Publikum darf sich am Donnerstag, 22. März 2018, um 20 Uhr auf einen einmaligen Abend im Volkshaus Zürich freuen.

 

quelle/info:ticketcorner

weiterlesen ...

Ruedi Kälin, ein Held aus Davos. Ein grosser Motivator!

Davos wird zum Schauplatz der Welt, für eine kurze Zeit. Ein Focus, den es zu nutzen gilt. Vor allem auch für die Musik, für Davos, für wichtige Menschen. Lesen Sie jetzt die den aktuellen Beitrag auf Musikpost.ch.

Im Bild unten sehen wir  das Luxushotel "Golden Eye" (Goldiges Ei).

Davos 2018 b

Vielleicht wird Herr President hier übernachten, vielleicht auch nicht. Welches Land, welches Davos wollen wir dem Präsidenten von Amerika zeigen?

Die Musikpost.ch hat sich für eine besondere Berichterstattung entschieden.

Einem Multimilliardär zeigt man wohl am besten eine Welt, die er noch weniger oder gar nicht kennt.

Eine Welt, die ihn vielleicht gar nicht interessiert. Die ihm vorenthalten wird.

Die er aber auch kennen sollte.

Es ist die Welt von einem anderen Davos.

Es ist die Geschichte von einem Davoser, der hier aufwuchs, den hier viele kennen und der viel erlebt hat.

Ruedi Kälin, bekanntester Suprise-Verkäufer der Schweiz.

Es ist die Geschichte von einem begeisterten Sportfan. Von einem der eigentlich gerade in jungen Jahren eine grosse Hockey-Karriere starten wollte. Und dann kam alles anders:

Lesen Sie demnächst die unglaubliche Geschichte eines Mannes, den man wohl als Held bezeichnen sollte. Ein Schweizer Held!

Ruedi Kälin, ein Held aus Davos

Eigentlich war er gerade dabei, eine Hockeykarriere zu beginnen, doch dann kam ein gewaltiger Schicksalsschlag. Ruedi Kälin zieht weg von Davos und muss wieder neu beginnen.

Und es beginnt ein Leben mit vielen Abbrüchen, Umbrüchen.

Ruedi Kälin lebte 7 Jahre auf der Gasse in Zürich. Er hatte drei Schlafstandorte. Am See kam jeweils eine Ente und legte sich an seinen rechten Fuss.

Ruedi Kälin beginnt dank Suprise ein anderes Leben: Er wird der erfolgreichste und bekannteste Strassenverkäufer der Schweiz.

Mitlerweilen baut er auch in Davos seine Verkaufsplätze auf.

 

Ruedi Kälin und der HCD

Die Liebe zum HCD ist geblieben. Die Liebe zum HCD, die Welt des Hockeysports ist ein Energiespeicher für Ruedi Kälin. Noch immer unterstützt er den HCD.

Mental.

Ja, Ruedi Kälin ist eigentlich der HCD. Die Motivationsspritze dieses Erfolgklubs. Ohne Ruedi wäre der HCD heute nicht das, was er ist.

Ruedi Kälin ist noch immer ein flinker Kerl. Unglaublich energiegeladen, unglaublich taff, unglaublich kreativ.

Tag für Tag steht er morgens früh auf und versucht, seine ehrgezigen Ziele und Pläne umzusetzen.

 

Soziale Stadtführungen

In  Chur und Zuerich bietet Ruedi Kälin über Surpise Stadtführungen an. Dabei erfährt man mehr über ihn. Er ist ein glänzender Erzähler. Bewegt.

Er arbeitet oft und gerne mit Peter zusammen. Die beiden verstehen sich blind. Auch Peter ein Rhetoriker der Superklasse.

Gerade haben sie eine Klasse der Kanti Wiedikon begrüsst und ihnen ihre Zürcher Welt gezeigt. Die Studis sind berührt. Fasziniert. Haben viel gehört und mitbekommen.

Buchen auch Sie eine sozialke Stadtführung mit Ruedi Kälin!

https://surprise.ngo/angebote/stadtrundgang/stadtrundgangzh/ 

 

Motivator

Ruedi Kälin ist meist voll motiviert und schreibt alles auf. Er analysiert, folgert und setzt um. Absagen auf der Strasse motivieren ihn zusätzlich: Jetzt erst recht.

Von ihm kann man lernen. Und stets gut gelaunt. Ein Witz auf den Lippen. Ruedi Kälin ist ein Held einer anderen Schweiz, eines anderen Lebens. Es gibt auch ein Buch über Menschen wie er.

Das lohnt sich unbedingt zu kaufen!

 surprise book

 

update 16. 01. 2018

 

weiterlesen ...

Mit viel Herzblut dabei: OK-Präsident Christian Kessler

Das Bündner Ländlerkapellentreffen war ein grossartiger Erfolg. Die Musikpost.ch unterhielt sich während der Pause mit dem OK-Präsidenten Christian Kessler. Er ist auch Präsident vom VSV Graubünden, Musiker bei der Kapelle Rhätikon und natürlich Musikkenner. Lesen Sie jetzt das topaktulle Interview auf www.musikpost.ch!

Musikpost.ch: Es ist ein grossartiges Programm hier am Bünder Ländlerkapellentreffen in Landquart. Wie kommt so ein tolles Programm zustande?

Länderkapellentreffen0106 234053

Christian Kessler: Es ist so, dass wir eine langjährige Erfahrung haben. Wir gehen auch ins Unterland, um uns Musik anzuhören.

Da gibt es dann auch Anfragen, ob sie bei uns auftreten würden. Allerdings ist die Hürde der Qualität hoch, um hier aufzutreten. Es kommt auch vor dass Anfängerformaitonen uns anfragen und wir müssen dann absagen mit der Begründung, dass es noch nicht reicht, um hier aufzutreten ..

Musikpost.ch: Ihr bietet eine breite Pallette: Musiker aus Basel, Bern etc. Ist dieser Mix sehr bewusst so?

Christain Kessler: Ist dieses Jahr ein wenig speziell.

Meistens haben wir mehr Bündner Formationen. Aber es ist so, dass es hier eher weniger Formationen hat.

Wir haben auch immer Anfragen vom Unterland und dieses Jahr sind wir tatsächlich sogar etwas "unterlandlastig".

Das ist ein bisschen die Ausnahme diese Jahr.

 

Musikpost.ch: Wie beobachtest du das Niveau des musikalische Geschehens?

Länderkapellentreffen 2885

Christian Kessler: Das Niveau der jungen Bündner Formationen hat sich verbessert. Es gab eine Zeit, da war das Niveau der Bündner Formationen sehr hoch, dann gab es einen Knick in den letzten 10 bis 15 Jahren. Jetzt ist ist wieder eine Generation von jungen Musikanten da, die ein recht hohes Niveau erreicht.

Musikpost.ch: Mir ist aufgefallen, dass viele Formationen innerhalb der Familien musizieren.

Christian Kessler: Ja, das ist typisch für gewisse Gebiete, dass es viele Familienformationen hat. Das ist natürlich ein Idealfall.

Musikpost.ch: Die «neue Volksmusik» ist weniger vertreten...

Christian Kessler: Wir sind absoluterTraditionsanlass, wir wollen keine Schlagermusik auf Bühne Es soll ein Traditionsanlass sein. Unsere Zuhörer, die jede Jahr kommen, sind sich das einfach so gewöhnt.

Musikpost.ch: Du machst selber auch Musik?

Christian Kessler: Ja, ich spiele seit 30 jahren in der Kapelle Rhätikon. Jetzt bin ich schon längere Zeit Präsident vom VSV Grauübnden.

Musikpost.ch:  Es ist ausverkauft hier im Forum, das ist wohl jedes Jahr so?

Christian Kessler: Es gab schon Wartelisten.., je nach Jahr. Dieses jahr ging es gerade so auf mit den Plätzen. auf, letztes jahr hatten wir wegen dem Schneefall etwas weniger Besucher/-innen

Länderkapellentreffen 2922

Musikpost.ch: Man darf sagen, jetzt in der grossen Pause, das Bündner Ländlerkapellentreffen 2018 ist ein grosser Erfolg.

Christian Kessler: Definitiv, ja. Wir haben hervorragende Musiker im ersten Programmteil gehört, was mich freut. Auch ein absolut hochstehender Jodelvortrag haben wir gehört.

Auch bei Instrumentalisten haben wir sehr gute Formationen gehört. Im zweiten Teil versuchen wir das noch zu steigern.

Wir haben natürlich noch mit Willis Wyberkapelle und der Kapelle Oberalp noch zwei Top-Formationen zu bieten. ..

update

14.01.2018

weiterlesen ...

Special Edition: Musikpost Print 2018

Diese Nachricht gestern überraschte die Schweiz: US-Präsident D. Trump kommt ans WEF nach Davos. Das Medienereignis des Jahres 2018! Die Musikpost.ch probiert, auf Ende Monat eine Special Edition zu realisieren!

**************************

Rückblick:

Sinfonie der Zukunft: Das grosse Interview mit Martin Jäger, Regierungsrat Graubünden:

https://www.musikpost.ch/index.php/news/itemlist/tag/Regierungsrat%20Martin%20J%C3%A4ger 

 

Bildungsminister Regierungsrat Martin Jäger

....................Regierungsrat M. Jäger: Die internationale Teilnehmerschar am WEF in Davos hat oft kaum Zeit, den frischgefallenen Schnee oder dann die Sonne und den tiefblauen Davoser Himmel zu sehen. Zu hektisch sind die Termine getaktet. So hat auch die Bündner Kultur in der Regel im WEF-Alltag kaum Platz. Ein Highlight wäre aber beispielsweise ein Besuch im Kirchner Museum in Davos - in Fussdistanz zum WEF-Zentrum. Und auch sonst ist das Kulturangebot in unseren sprichwörtlichen 150 Tälern von Graubünden/Grischun/Grigioni ganz einfach empfehlenswert, grossartig und abwechslungsreich. Musikpost: Kinder gehen von der Schule heim, stellen den TV-Apparat ein und hören: Der US-Präsident hat wenig Gehör für die These der Klimaerwärmung...

***************************************

Im Focus steht die Bündner Ländlermusik.

Ein Artikel über Aprés-Ski-Plausch in den Bergen.

Einen sehr sozialer Beitrag über den Strassenverkäufer Ruedi Kälin und und...

Der Spirti von Davos soll in der Secial Edition zum Tragen kommen!

Davos, das ist mehr als das WEF: Davos, das ist der Zauberberg. Davos das ist das Kirchner-Museum. ....

 

Es steht also viel Arbeit bevor, um dieses Werk auf Ende Monat Januar zu realisieren!

Das Magazin ist auch eine ideale Plattform für Ihre Werbung:

 

1/2 Seite Farb-Werbung in der Special Edition gibt es für Fr. 500.- ! 

1 Seite Farb-Werbung in der Special Edition: Fr. 990.-!

 

 

Musiker/-innen haben zudem die Möglichkeit, im CD-Shop für Fr. 97.- eine CD zu präsentieren!

 

Anfragen für Werbung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

079 94 68 12 (sms bevorzugt)

Redaktionsschluss für das Magazin ist der 14. Januar!

update 

10.01.2018

banner musikpost.ch

weiterlesen ...

Landquart GR: Musikalische Feinheiten zum Jahresbeginn

ab/Besser hätte für Graubünden das Jahr 2018 nicht starten können: Das 54. Ländlerkapellentreffen in Landquart bot viele musikalische Feinheiten. Den Veranstaltern gelang es, ein abwechslungsreiches Programm zu bieten und die Musiker/-innen sorgten für zahlreiche musikalische Ueberraschungen.

Bereits während der Zwischenpause konnte ein glücklicher OK-Präsident, Christian Kessler, ein erstes positives Fazit ziehen (Interview demnächst auf musikpost.ch).

Rund 800 Gäste genossen im Forum Ried einen unvergessenen Ländlerabend.

 

Ueberzeugender musikalischer Nachwuchs

lk t a

Es ist halt schon erfreulich, wenn die jungen Musikant/-innen mitziehen mit der Tradition, ja vorangehen. So wie die "Ils Janischs".

Ein Name der sich aus den Nachnamen Janett und Caflisch zusammensetzt.

lk t b

Sie boten eine wunderbare Darbietung und zeigten anschliessend auch noch im Restaurant, dass sie eben begabte Live-Musiker sind. Eine Formation und Namen, die wohl in der Musikszene noch manche Akzente zu setzen vermögen.

Die Formation "Volksgefühl" spielt-wie es der Name sagt-mit sehr viel Gefüh. Die Harfe ist eben auch ein seltenes, aber faszinierendes Instrument und sorgt für Reinheit und Feinheit in den Klängen.

lk t c

Jodlertrio mit emotionalem Höhepunkt

Das Trio Küttel vermochte im ersten Programmteil einen emotionalen Höhepunkt zu setzen.

Wunderbare Stimmen und eine Akkordeonbegleitung vom Feinsten.

Hany Küttel (Mutter) bestätigte denn auch nach dem Vortrag, dass Mario Küttel der "begabteste" von ihnen sei.

trio küttel

Vier Geschwister, ein Vater

Das Echo vom Paradiesli aus Unteriberg  feiert das 5-jährige Bestehen.

2015 holten sie sich den Viva Nachwuchspreis von SRF.

Dies ermöglichte ihnen verschiedneste Auftritte, so auch am Heirassa-Festival in Weggis.

Sie überzeugten auch in Landquart mit den virtuosen Akkordeonisten Simon und Michael Reichmuth.

Länderkapellentreffen 2872

Länderkapellentreffen 2857

Angenehme Moderation: Beat Tschümperlin, Musikwelle SRF

Beat Tschümperlin von SRF führte mit ruhiger und warmer Stimme durch das Programm. Er bot eine "transparente Moderation", was bei den Zuschauern sehr gut ankam.

Das KOnzert wurde von SRF aufgezeichnet und wird wie folgt gesendet:

Freitag, 12. Januar 2018 , 20.00-21.30 Uhr SRF Musikwelle

Freitag, 19. Januar 2018, 20.00-21.30 Uhr (Teil 2) SRF Musikwelle

 

Die obigen Bilder hat Charly Bosshard zur Verfügung gestellt. Unglaublich, sein Einsatz für die Region, für die Musik, danke Charly!

 charly bosshard

update 08.01.2018

Mehr über das Ländlerkapellentreffen ind der Musikpost-Printausgabe "Musikpost.ch"

banner musikpost.ch

 

weiterlesen ...

Gesucht!

Mehr Infos »

Spenden

Mehr Infos »

Kontakt

A. Bühler
Hauptstrasse 30
5312 Döttingen AG